Home Schulleben - Unterricht / Projekte Jugend debattiert 2014
Jugend debattiert 2014 PDF  | Drucken |  E-Mail

 

Schulverbundsfinale "Jugend debattiert" in Pforzheim:
David Mader von der Mörike-Realschule Mühlacker belegt den zweiten Platz

Vier Schüler der Klassen 10c und 10e der Mörike-Realschule Mühlacker nahmen am Schulverbundsfinale des bundesweiten Wettbewerbs "Jugend debattiert"  an der Fritz-Erler-Schule in Pforzheim teil. Sie hatten sich in den Klassenwettbewerben durchgesetzt und debattierten nun in zwei Runden zu den Themen „Soll in der Fußball-Bundesliga die Torlinientechnik eingeführt werden“ und „Soll die Einzeltierhaltung gesellige Heimtiere verboten werden?“. Ihre 16 Konkurrenten kamen aus vier Pforzheimer und Karlsruher Gymnasien sowie von der Kirnbach-Realschule Niefern. David Mader schaffte es als einer der vier Punktbesten in die Finalrunde und erreichte dann in der entscheidenden Debatte zum Thema „Sollen Eltern zur Teilnahme an Elternabenden verpflichtet werden“ den zweiten Platz. Er ist damit für das Landesausscheidung qualifiziert, die Ende März in Stuttgart stattfinden wird. Als Preis erhielt er einen Platz in einem dreitägigen Rhetorikseminar in Bad Liebenzell. Begleitet und unterstützt wurden die Debattanten aus Mühlacker von ihren Klassenkameraden aus den Klassen 10c und 10e und
ihren Deutschlehrerinnen Frau Maisel und Frau Malvasi.

Auf dem Foto zu sehen sind die vier Teilnehmer der Mörike-Realschule (von links nach rechts): David Mader, Jannick Scheufler, Fabian Berner und Marco Karl

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 20. Februar 2014 um 11:36 Uhr