Themenorientierte Projekte TOPe PDF Drucken E-Mail

Die Themenorientierte Projekte (TOP) werden folgendermaßen eingeordnet:

TA

WVR

SE

BORS

 


 

 

 „TA - Technisches Arbeiten“ an der Mörike-Realschule Mühlacker

 In dem Themenorientierten Projekt „Technisches Arbeiten“ erleben die Schülerinnen und Schüler bei der Herstellung eigener Gegenstände die Freude am praktischen Arbeiten. Sie begegnen beim Umgang mit verschiedenen Werkstoffen, Werkzeugen, Maschinen und elektrotechnischen Bauteilen elementaren technischen Sachverhalten. 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler können technische Gegenstände planen, herstellen und bewerten, darunter einen einfachen technischen Gegenstand aus dem Bereich „Transport und Verkehr (Fahren, Schwimmen, Fliegen)“; den Werkstoff Holz bearbeiten; mit verschiedenen Werkzeugen und Maschinen sicher umgehen; verschiedene Verbindungstechniken anwenden; mit elektrischem Strom (einfacher Stromkreis) und elektrotechnischen Bauteilen sicher umgehen; einfache Wartungs- und Reparaturarbeiten an einem Fahrrad vornehmen; ein Produkt aus Textilien und anderen Werkstoffen planen, herstellen und bewerten; Textilien mit der Nähmaschine verarbeiten; eigene Lösungsideen entwickeln.  

 

 

 

An der Mörike-Realschule unterrichten wir das TOP „Technische Arbeiten“ in Klassenstufe 6 mehrstündig in den Blockwochen. Hier sammeln die Kinder Erfahrungen im Umgang mit Werkzeugen und Werkstoffen. Sie lernen Arbeitstechniken anzuwenden und schulen ihre feinmotorischen Fähigkeiten.

Dieses Themenorientierte Projekt dient den Schülerinnen und Schülern auch als eine Entscheidungshilfe für das Wahlpflichtfach ab Klasse 7.

 

 

 

 

 

 

 

 „WVR - Wirtschaften, Verwalten und Recht" an der Mörike-Realschule Mühlacker

 

 Das WVR ist seit Jahren fester Bestandteil des Bildungsplans und wird erfolgreich in der 8. Klassenstufe der MRS umgesetzt.

Es geht um den Erwerb von Fähigkeiten in den Bereichen von Wirtschaft, Verwalten und Recht. Die Schüler sollen Projekte finden und auf ihre Umsetzung bzw. Realisierbarkeit prüfen.
Daraus werden Ziele beschrieben und Kriterien erarbeitet. Es bilden sich verschiedene Arbeitsgruppen und jede Gruppe plant ihre Arbeitsschritte und dokumentiert ihre Ergebnisse.

 Am Ende präsentieren die Schülerinnen und Schüler  ihr Projekt und reflektieren ihr Projektthema und einzelne Arbeitsschritte.

 

 

 „SE - Soziales Engagement“ an der Mörike-Realschule Mühlacker

 

 

Soziales Engagement ist ein themenorientiertes Projekt, das als Projekt einen klar definierten Anfang und ein klar definiertes Ende hat. Der Schüler erhält für dieses Projekt eine Verbalbeurteilung und eine Note. Das Projekt wird in Klasse 7 vorbereitet und in Klasse 8 durchgeführt.
Das TOP SE wird an der Mörike Realschule als Sozialpraktikum absolviert. Das Sozialpraktikum soll an einer sozialen Einrichtung: z.B. karitative/diakonische Einrichtung (Tafelladen, Diakoniegeschäft…), kirchliche Einrichtung (Kindergärten…), bei Vereinen oder einer Kommune absolviert werden. Der Zeitumfang am Einsatzort muss 30 Zeitstunden umfassen. Die Stunden können einmal wöchentlich über mehrere Wochen oder gebündelt in einer Ferienwoche abgeleistet werden.

Ziel des sozialen Engagements ist es, die Verbindung zwischen der Lebenswelt von Jugendlichen und dem haupt- und ehrenamtlichen Engagement in unserer Gesellschaft zu stärken. (vgl. Bildungsplan S. 6)
Das TOP Soziales Engagement darf deshalb keine Einmalveranstaltung von wenigen Tagen sein. Es ist ein Projekt das darauf hinzielt nachhaltig Einstellungen zu entwickeln und zu fördern. Daher soll das TOP „Soziales Engagement“ mindestens über ein Jahr durchgeführt werden, um die Schüler die Verantwortung und Bedeutung nachhaltig erleben zu lassen.

Die Religion und Ethik unterrichtenden Lehrkräfte in Klasse 7 und 8 sind im Team mit den Klassenlehrern 7 und 8 für die Durchführung des TOP „Soziales Engagement“ verantwortlich.

Ablauf des Projekts:

Klasse 7

  • Februar: SE- Informationstag (Workshops) für Schüler der Klassenstufe 7 (Einf. Was ist/ Warum SE?; Altersheim; Lebenshilfe; Geriatrie; Bewerber-/Verhaltenstraining; Webquest/Internetrallye)
  • März: SE- Informationen an den Elternabenden der Klassestufe 7
  • März-Juni Schüler suchen sich einen Projektplatz für das SE- Praktikum
  • bis Juni Jeder Schüler der Klassenstufe 7 gibt seinen Antrag für das Projekt SE beim Klassenlehrer ab (Anmeldeformular).
  • Juli Religionslehrer geben ihren Schülern ein Schreiben für die Projektstellen mit. Schüler geben dieses Schreiben an der Projektstelle ab.

Klasse 8

Im ersten Halbjahr findet regulär eine Stunde Religion/Ethikunterricht statt. Dabei werden verschiedene Schwerpunktthemen behandelt unter anderem das Soziale Engagement selbst (Caritas, Diakonie, soziales Lernen). Im ersten Halbjahr wird eine Klassenarbeit geschrieben. Die Halbjahresnote ergibt sich aus der Klassenarbeit und einer mündlichen Note.
Im zweiten Halbjahr finden die Präsentationen der SE- Projekte statt. Dazu muss jeder Schüler dreimal anwesend sein: an dem Termin, an dem er seine Präsentation hält und an den zwei Terminen zuvor, um als Zuschauer zu agieren. Die Präsentationsdauer sollte ca. 5-10 Minuten betragen. Eine Woche vor dem Präsentationstermin gibt der Schüler eine Projektmappe über sein Sozialpraktikum beim zuständigen Religions- bzw. Ethiklehrer ab.

Die Schüler erhalten für ihr SE-Projekt eine Note und eine Verbalbeurteilung. Die Kriterien für die Leistungsbewertung sind schon zu Beginn festgelegt und den Schülern bekannt (Kriterien-Katalog für Projektmappe; Berichtsheft, …)
Während des Praktikums sollte der Schüler Tagesprotokolle anfertigen, Material zu seiner Institution sammeln und Fotos machen, um später genügend Informationen und Materialien für seine SE- Projektmappe zu haben. Informationsmaterialien hierzu haben die 7. Klässler bereits am SE- Tag erhalten und sollten diese unbedingt für Klasse 8 aufbewahren.

 

 

 

„BORS - Berufsorientierung in der Realschule“ an der Mörike-Realschule Mühlacker

 

  Bitte informieren Sie sich ausführlich über folgenden Link: