Home Unsere Schule - Soziales Lernen
PDF Drucken E-Mail
Klassenratsmoderatorenausbildung an der MRS
Der Klassenrat ist eine regelmäßig stattfindende Gesprächsrunde, in der sich Schülerinnen und Schüler und die Klassenlehrkraft gemeinsam mit konkreten Anliegen der Klassengemeinschaft (z.B. Ausflüge oder Projekte, Organisationsfragen wie Dienste und Regeln, Probleme und Konflikte) beschäftigen und dafür möglichst einvernehmliche Lösungen finden. © blum-educonsult

 

Die Schülerinnen und die Schüler lernen im Klassenrat ihre Sach- und Beziehungsprobleme gewaltfrei und konstruktiv in der Klassengemeinschaft zu lösen.
In einem sonst oft sehr stoff- und leistungsorientierten Unterricht haben die Schüler die Sicherheit, dass wenigstens in einer Stunde je Woche ihre Anliegen gehört und ernst genommen werden.
Weiterhin wird die Kommunikationsfähigkeit, die Übernahme von Verantwortung, die Selbstständigkeit, die Kooperationsfähigkeit und die Selbst- und Fremdwahrnehmung gefördert und eingeübt.
Themen können sein: Streitigkeiten, Beleidigungen, Ungerechtigkeiten, aber auch die Vorbereitung des Klassenausfluges, der Lesenacht oder eines Projektes.
Der Klassenrat wird an der MRS einmal die Woche in den Klassen 5 bis 7 durchgeführt.
In Klasse 6 haben mehrere Schüler die Chance, sich zu Klassenratsmoderatoren fortbilden zu lassen. Nach Abschluss leiten sie den Klassenrat. Die Klassenlehrer nehmen als Mitglied teil und sorgen ggf. für Ruhe und Disziplin oder helfen in schwierigen Situationen.

Die langjährigen Erfahrungen mündeten in das Buch: Der Klassenrat von Eva und Hans-Joachim Blum, das im Verlag an der Ruhr bestellt werden kann. Weitere Informationen gibt es auch über deren Homepage www.blum-educonsult.de .